Die Nachrichten der Tagesschau


tagesschau.de

Ausland
Während eines Urlaubs in Spanien ist der deutsche, aus der Türkei stammende Schriftsteller Akhanli festgenommen worden. Grundlage ist ein internationaler Haftbefehl der Türkei aus dem Jahr 2013, der auf einem äußerst umstrittenen Strafverfahren beruht.
Ausland
Von dem neuen Hauptverdächtigen für die Anschläge in Katalonien fehlt weiter jede Spur. Gestern war die Polizei noch von einem anderen Haupttäter ausgegangen. Gewiss scheint inzwischen: Die Angriffe sollten viel verheerender ausfallen. Von Marc Dugge.
Ausland
Die finnische Polizei vermutet hinter der tödlichen Messerattacke von Turku ein terroristisches Motiv. Der verhaftete mutmaßliche Täter ist ein 18-jähriger Marokkaner. Er griff offenbar gezielt Frauen an.
Ausland
Im der russischen Stadt Surgut hat ein mit einem Messer bewaffneter Mann wahllos auf Passanten eingestochen. Sieben Menschen wurden verletzt. Der Angreifer wurde von der Polizei erschossen, die Hintergründe sind noch unklar.
Ausland
Sechs Wochen nach dem G20-Gipfel haben erste Journalisten Bescheid bekommen, warum ihre Akkreditierung entzogen wurde. Was beim Bundeskriminalamt an Daten über sie gespeichert war, erweist sich als toxisches Datengebräu, berichtet Arnd Henze.
Ausland
Höhepunkt einer erneut turbulenten Woche: Trumps Chefstratege und Sprachrohr der Rechtspopulisten Bannon räumt seinen Platz im Präsidenten-Team. Doch in den "Krieg ziehen" will Bannon für Trump auch außerhalb des Weißen Hauses, berichtet Martin Ganslmeier.
Ausland
Nein, seinen Ex-Chef wird Ex-Chefstratege Bannon nach seiner Rückkehr zum Krawallportal "Breitbart" nicht kritisieren, meint Martina Buttler. Stattdessen dürften die Moderaten in Trumps Regierung dran sein. Und das könnte die Präsidentschaft endgültig destabilisieren.
Ausland
Schon vor Jahren begannen IS-Kämpfer damit, aus Syrien in den Libanon vorzudringen - inzwischen kontrollieren sie dort Hunderte Quadratkilometer. Jetzt hat die libanesische Armee eine Offensive angekündigt, um die Dschihadisten zu vertreiben.
Ausland
Seit dem Tod ihres Mannes vor fünf Wochen galt die Witwe des chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo als verschwunden. Nun ist die 56-Jährige in einem Video aufgetaucht. Wo es entstand und wer es gedreht hat, ist unklar.
Ausland
Früher lag sie voll auf Regierungslinie, dann bot sie dem Präsidenten die Stirn. Luisa Ortega verlor erst ihren Job, dann wurde ihr Haus durchsucht, schließlich drohte ihrem Mann die Festnahme. Jetzt sucht die streitbare Spitzenjuristin Schutz im Nachbarland Kolumbien.