Die Nachrichten der Tagesschau


tagesschau.de

Wirtschaft
Niedrige Zinsen, hohe Nachfrage - die Bedingungen am Arbeitsmarkt sind gut. Heute sind so wenig Menschen arbeitslos wie zuletzt 1991. Im Gespräch mit tagesschau.de erklärt Detlef Scheele von der Agentur für Arbeit, warum sich auch durch den Brexit am Arbeitsmarkt kein Hebel umlegt.
Wirtschaft
Die niedrigen Zinsen lassen nicht nur die Margen der Banken erodieren, sondern könnten auch für viele Lebensversicherer zur Gefahr werden, warnt der IWF. Darüber hinaus geht der Fonds hart mit der Deutschen Bank ins Gericht. Von Heinz-Roger Dohms.
Inland
Mit Ach und Krach und quasi in letzter Minute konnte sich die Große Koalition auf die Reform der Erbschaftsteuer einigen. Nun aber stellen sich die Bundesländer quer - und der sowieso schon enge Zeitplan für die Gesetzgebung wackelt ganz erheblich.
Inland
Heute haben Hamburg und Schleswig-Holstein faule Kredite der HSH-Nordbank übernommen. Ein Fünf-Milliarden-Euro-Deal - und das könnte erst der Anfang sein. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem möglicherweise teuersten Tag in Schleswig-Holstein.
Ausland
Der Brexit sollte ihm den Weg in die Downing Street ebnen - stattdessen verzichtet Boris Johnson überraschend auf die Nachfolge von Premier David Cameron. Die Frage, die sich stellt: Fiel ihm Parteifreund Gove in den Rücken? Von Thomas Spickhofen.
Ausland
Sie haben keine Angst vor dem Brexit-Schlamassel: Zwei Frauen und drei Männer rangeln um die Cameron-Nachfolge. "Mr. Brexit" ist übrigens nicht dabei. Brutus auch nicht, obwohl sein Name in Londoner Tory-Kreisen die Runde macht. Ein Überblick.
Kommentar
Boris Johnson ist ein großartiger Verkäufer, aber kein Staatsmann. Verantwortung ist nicht so sein Ding, meint Jens-Peter-Marquardt. Zumal das, was jetzt auf den nächsten Premierminister zukommt, nichts ist, womit man Lorbeeren erntet.
Ausland
Brexit-Befürworter Johnson habe offenbar realisiert, dass seine Unterstützung bei den Konservativen schwindet, sagt ARD-Korrespondentin Julie Kurz. Zudem habe er zuletzt sehr unsicher gewirkt - als ob er seinem Sieg nicht traue.
Ausland
Die Slowakei ist ein kleines Land. Doch durch den EU-Ratsvorsitz richten sich die Blicke für sechs Monate nach Bratislava. Dort setzt man auf die slowakische Kompetenz bei Wandlungsprozessen. Von S. Heinlein.
Ausland
Trotz widriger Zeiten hat die EU ihre Beitrittsverhandlungen mit der Türkei ausgeweitet. Verhandelt wird über Haushaltsfragen - ein bewusst unverfänglich gewähltes Thema. Denn tatsächlich stellt sich die Frage: Will die Türkei überhaupt noch in die EU? Von Kai Küstner.