Die Nachrichten der Tagesschau


tagesschau.de

Wirtschaft
Es wäre einfach gewesen, Strafen zu verhängen, sagt EU-Kommissionschef Juncker - stattdessen setzt er gegenüber den Defizitsündern Italien und Frankreich vorerst auf eine weiche Linie. Eine Entscheidung über mögliche Sanktionen solle erst im Frühjahr fallen.
Inland
Der Bundestag will heute den Haushalt 2015 verabschieden. Erstmals seit 1969 verzichtet der Bund darin auf neue Schulden. Die "schwarze Null" bei der Nettokreditaufnahme soll nach den Plänen von Finanzminister Schäuble auch in den Folgejahren stehen.
Wirtschaft
Nächste Runde im Tarifstreit: Die Bahn und die Lokführer-Gewerkschaft (GDL) besprechen in Berlin das jüngste Angebot des Konzerns, das außer den Lokführern nun auch die Zugbegleiter umfasst. GDL-Chef Weselsky zeigte sich vorab kompromissbereit.
Ausland
Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy will die Spitze seiner konservativen Partei UMP zurückerobern. Das wird ihm wohl gelingen - trotz zahlreicher Wahlkampfpannen. Die könnten seinem Konkurrenten um die Präsidentenkandidatur nutzen.
Ausland
Seit einem Monat läuft die Triton-Mission der EU-Grenzschutzagentur Frontex. Die Sorge von Hilfsorganisationen war groß, dass Flüchtlinge wieder ihrem Schicksal überlassen werden.
Ausland
Der Papst begibt sich in der Türkei auf sensibles Terrain. Denn der Enthaltsamkeit predigende Franziskus ist nicht nur einer der ersten Gäste in Erdogans neuem Prunk-Palast. Sondern er trifft auch den ökumenischen Patriarchen Bartholomäus.
Ausland
Schon einmal haben die Schweizer dieses Jahr beschlossen, die Zuwanderung zu begrenzen. Jetzt geht eine neue Volksabstimmung noch einen Schritt weiter: Eine Bewegung namens Ecopop will erreichen, dass sich die Schweiz radikal abschottet.
Ausland
Mexikos Präsident Peña Nieto will die Sicherheitskräfte reformieren. Er reagiert damit auf die Proteste nach dem Verschwinden von 43 Studenten und dem mutmaßlichen Massaker an ihnen durch Polizisten und Verbrecher.
Ausland
Nigeria ist erneut von einem schweren Bombenanschlag erschüttert worden. Im Nordosten des Landes detonierte ein Sprengsatz in der Nähe einer Bushaltestelle. Augenzeugen berichteten von mindestens 35 Toten und zahlreichen Verletzten.
Ausland
Franz Beckenbauer steht Medienberichten zufolge im Visier der FIFA-Ermittler. Die Ethikhüter prüfen demnach das Verhalten des 69-Jährigen und weiterer Mitglieder der FIFA-Exekutive im Zusammenhang mit der WM-Vergabe an Russland und nach Katar.