Die Nachrichten der Tagesschau


tagesschau.de

Inland
Noch gibt es keine offizielle Erklärung dazu, was zum Zugunglück von Bad Aibling geführt haben könnte. Doch die Mutmaßungen mehren sich, dass menschliches Versagen zum Zusammenstoß der beiden Regionalzüge geführt hat. Zugleich wird die Suche nach einer vermissten Person fortgesetzt.
Inland
Das Unglück von Bad Aibling hat ein Augenzeuge aus dem Inneren eines der beiden Züge gefilmt. Wir zeigen lediglich Ausschnitte der YouTube-Aufnahmen. Sie vermitteln einen Eindruck davon, welche Szenen sich in dem Zug abgespielt haben müssen.
Inland
Das Augenzeugenvideo aus dem Unglückszug kursiert im Internet - und damit steht die Redaktion der tagesschau vor der Frage: "Zeigen oder nicht zeigen?" ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke erklärt, warum sich die Redaktion dafür entschieden hat, Ausschnitte zu zeigen.
Inland
Zwei Regionalzüge stoßen auf der eingleisigen Strecke zwischen Holzkirchen und Rosenheim frontal zusammen. Zehn Menschen sterben, 80 werden verletzt. Wie kam es zu der Katastrophe? Warum funktionierte das Sicherheitssystem nicht? Hintergründe und Interviews im Brennpunkt.
Inland
Deftige Reden, heftige Attacken auf den politischen Gegner: Danach ist in Bayern angesichts des Zugunglücks von Bad Aibling niemandem zumute. Deswegen sagten die Parteien ihre Veranstaltungen zum Politischen Aschermittwoch ab.
Inland
CSU-Chef Seehofer verschärft in der Flüchtlingskrise erneut die Tonlage: In einem Zeitungsinterview spricht er von einer "Herrschaft des Unrechts". Ähnliche Formulierungen verwendete die CSU in der Vergangenheit für Diktaturen wie die DDR.
Kommentar
CSU-Chef Seehofer versucht, mit rabiater Rhetorik den Rechtspopulisten Stimmen abzunehmen. Schon Franz-Josef Strauß hatte verkündet, rechts von der CSU dürfe es keine demokratische Partei geben. Doch Seehofer fischt in trüben Gewässern, meint Patrick Gensing.
Inland
Immer mehr Bürger erhoffen sich von Schreckschusswaffen und Pfefferspray Schutz. Die Nachfrage nach dem "Kleinen Waffenschein" ist sprunghaft angestiegen. Doch wird damit der Alltag wirklich sicherer? Von Barbara Schmickler.
Inland
Nach dem Anschlag mit einer Handgranate auf eine Flüchtlingsunterkunft in Villingen-Schwenningen haben die Ermittler vier Verdächtige festgenommen. Gegen drei wurden Haftbefehle erlassen. Anhaltspunkte für eine fremdenfeindliche Tat gibt es laut Polizei nicht.
Ausland
Schritte aufzeichnen, Kalorien zählen, Puls messen: Jeder dritte Deutsche zeichnet mithilfe von Apps oder Fitness-Armbändern seine Gesundheitswerte auf. Die Technik bietet Chancen. Doch Verbraucherminister Maas warnt vor dem Missbrauch dieser sensiblen Daten.